Freigeist mit Herz und Charme

Heft 2/2017

Südliches Afrika: Zeitgeschichte

ZUM TOD VON RUTH KADALIE, 26.6.1929 – 12.1.2017. Ruth Kadalie ist am 12. Januar 2017 in einem Pflegeheim im Münster im Alter von 87 Jahren gestorben. Vielen Menschen, die mit Südafrika verbunden sind und die aktiv oder passiv am Kampf gegen das Apartheidregime beteiligt waren, ist Ruth bekannt. Sie führte ein außergewöhnliches Leben, von dem hier einige Facetten beschrieben werden sollen.

 

Ruth, in Wuppertal aufgewachsen und mit der Familie Friedrich Engels verwandt, erlebte das Ende des 2. Weltkrieges in Norddeutschland. Vor den herannahenden englischen Truppen hatte sie sich mit zwanzig anderen Familien in einer Mühle versteckt. Ein Antifaschist gab ihr ein Gewehr, um notfalls Nazis zu erschießen, falls diese sich nicht ergeben sollten und dadurch das Leben der anderen gefährden würden. So kam es dazu, dass Ruth als 15-jähriges Mädchen einen dieser Männer mit einem Schuss in den Rücken tötete. Ruth selbst sagte, Gefühle, die solche Ereignisse hervorrufen, blieben das ganze Leben präsent. Dies und andere Ereignisse, wie die Deportation einer befreundeten jüdischen Familie, prägten ihre Kindheit und Jugend. ...

 

Ralf Berger

 

Der Autor, Glashüttenfacharbeiter und über den 2. Bildungsweg Diplom-Geograph, lebt in Köln und ist über das dortige Allerweltshaus zu erreichen. In den langen Jahren seiner internationalistischen Aktivitäten war er auch mit Ruth Kadalie befreundet.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.