Radikale Umkehr gefordert

Heft 1/2016

Südafrika: Klimapolitik

DIE SÜDAFRIKANISCHE KLIMABEWEGUNG MAHNT EINE NEUE ENERGIERPOLITIK AN. Im Dezember 2015 ist in Paris gelungen, woran viele nicht mehr geglaubt haben: Die Mitgliedsstaaten der UN-Klimakonvention (United Nations Framework Convention on Climate Change UNFCCC) haben ein verbindliches – wenn auch schwaches – Klimaabkommen beschlossen. Der Weg nach Paris wurde vor über vier Jahren im südafrikanischen Durban geebnet, wo sich auch die südafrikanische Klimabewegung zu Wort gemeldet hatte. Sie fordert eine Energietransformation in Südafrika und setzt sich gegen die nationale Kohleförderung ein. ...

 

Melanie Müller

 

Die Autorin arbeitet am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin zu Bergbaukonflikten in Subsahara-Afrika. Ihre Promotion analysiert Auswirkungen der Klimakonferenz in Durban auf die südafrikanische Umweltbewegung.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.