Heft 1/2017

46. Jahrgang, Nr. 1, januar/februar 2017

Inhalt

Editorial
Ein Kommentar von Reinhart Kößler. [voller Artikel]
Südafrika
Der Bericht über „State Capture“ deckt Korruption auf, wie Ekaterini Georgousaki skizziert. Am Ende ihrer Amtszeit veröffentlichte Südafrikas Ombudsfrau Thuli Madonsela einen Bericht über illegale Verflechtungen zwischen Regierung und Privatwirtschaft („state capture“). Sie prangert ranghohe Regierungsmitglieder der Korruption an. [mehr]
In einem Interview mit der Heinrich-Böll-Stiftung schildert Thuli Madonsela den Machtmissbrauch der politischen Elite Südafrikas. Layla Al-Zubaida und Maria Kind stellten die Fragen. [mehr]
Wie sich die Gupta-Brüder über das staatliche Strommonopol Eskom Aufträge sicherten, erläutert Gottfried Wellmer. [voller Artikel]
Die ersten 45 Tage der neuen „Public Protector“ Busiswe Mkhwebane bilanziert Gottfried Wellmer. [mehr]
Die Glaubwürdigkeitskrise des ANC. Veteranen der Regierungspartei Südafrikas haben in einer bemerkenswert schonungslosen Denkschrift an die Verantwortung des ANC appelliert. Gottfried Wellmer beschreibt die Kontexte. [mehr]
Wie ein Trio aus dem südlichen Afrika sich mit abgelaufenen Aids-Medikamenten bereicherte, erklären Lionel Faull und Thomas Angeli. Sie illustrieren auch, auf welchen Wegen international agierende Pharmahändler die Tabletten gewinnbringend an hiesige Apotheken verkauften. [mehr]
Angola
Angolas Präsident José Eduardo Dos Santos hat seinen Rücktritt angekündigt. Emanuel Matondo kennt die Hintergründe. [voller Artikel]
Ein Kommentar zur aktuellen Lage in Angola von Padre Pio Wakussanga. [voller Artikel]
Mosambik
Mosambiks Kreditskandal und die Verantwortung der Credit Suisse. Einen Untersuchungsbericht zu illegalen Krediten im mosambikanischen Parlament und einen offenen Brief einer Schweizer Initiative an die Credit Suisse stellen Thomas Kesselring und Peter Ulrich vor. [mehr]
Simbabwe
Wie Mugabe Kabila und die DR Kongo ausnutzte, untersucht Ken Yamamoto. Denn simbabwische Regierungsvertreter und ranghohe Militärs bereicherten sich am zügellosen Diamantenschmuggel aus der DR Kongo. [mehr]
Malawi
Ernährungsprobleme und Korruption in Malawi ergründet Watipaso Mzungu Jun. Er nimmt das staatliche Subventionsprogramm für Kunstdünger und Maissaat unter die Lupe. [mehr]
Tansania
Kikwajuni Kwa Mjerumani ist ein Stadtteil von Zanzibar Town. Die einzigartige Siedlung erinnert an die Entwicklungszusammenarbeit zwischen der DDR und Tansania. Linda Schneider erforschte die Geschichte und Gegenwart des Viertels. [voller Artikel]
Namibia: Musik
„Stolen Moments“ erzählt Geschichten der namibischen Popmusik. Über eine multi-mediale Ausstellung, die diesen künstlerischen Ausdruck des Widerstands würdigt, berichten Katharina Fink und Serena Radaelli. [mehr]
Sambia: Film
Ein Filmfestival zu Sambia – da horchen selbst langjährige Afrikakenner auf. Um so größer war die Resonanz auf das erste Filmfestival „zambia in motion“ Ende 2016 in Basel. Christian Vandersee und Xenia Jehli stellen die chinestische Vielfalt vor. [voller Artikel]