Viva Riva!

Heft 2/2012

DR Kongo

EIN KONGOLESISCHER FILM IN EUROPÄISCHEN KINOS hat gemeinhin eher Seltenheitswert. Das preisgekrönte Werk des Regisseurs Djo Tunda Wa Munga Viva Riva hat den Sprung auf die internationale Leinwand aber gleich aus mehreren guten Gründen geschafft – er ist authentisch, sozialkritisch und dabei vor allem aber immer auch eins: höchst unterhaltsam...

 

Anna-Lena Schmidt

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.