Sir Sidney Kentridge und William Kentridge

Heft 2/2013

Südafrika: Apartheid-Geschichte

VATER UND SOHN KENTRIDGE AUF DER FOTOAUSSTELLUNG „AUFSTIEG UND FALL DER APARTHEID“ IN MÜNCHEN

 

Ende April 2013 fand im Haus der Kunst in München ein historisches Ereignis statt: Erstmals traten der bekannte südafrikanische Anwalt Sir Sidney Kentridge, der während der Apartheid viele ANC-Größen verteidigt hatte, und sein Sohn, der bedeutende Künstler William Kentridge, gemeinsam öffentlich auf, um über den Widerstand gegen das Apartheidregime zu diskutieren. Den Rahmen schuf die dortige Fotoausstellung „Aufstieg und Fall der Apartheid“, die neun subtile Kurzfilme von William Kentridge zeigt. Seine darin verarbeiteten apokalyptischen Zeichnungen der zerstörten Industriemetropole Johannesburg setzen sich explizit mit Schuld und Verantwortung für Gewalt auseinander...

 

Rita Schäfer

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.