Journalisten im Visier

Heft 2/2015

Simbabwe

WILLKÜR UND TERROR BEEINTRÄCHTIGEN DIE PRESSEFREIHEIT IN SIMBABWE. Übergriffe staatlicher Sicherheitskräfte gefährden das Leben regimekritischer Journalisten.

 

Am 9. März 2015 wurde der Journalist Itai Dzamara in Harare verschleppt. Menschenrechtsanwälte und seine Familie versuchten vergeblich, seinen Aufenthaltsort herauszufinden. Amnesty International, internationale Journalistenverbände und mehrere Regierungen verlangen die sofortige Freilassung Dzamaras....

 

Rita Schäfer

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.