The Purple Violet of Oshaantu

Heft 2/2015

Namibia: 25 Jahre unabhängig

Kauna war meine Nachbarin und Freundin, seit ich vor elf Jahren nach Oshaantu gekommen bin. Sie war eine von wenigen Menschen, die aufrichtig freundlich zu mir waren, mich willkommen hießen und mich aufnahmen. Sie war bereits seit etwa vier Jahren verheiratet, als ich im Dorf ankam. Wir waren sofort einander zugetan. Wir wurden unzertrennlich. Mein Mann, der die Freundschaftsbande zwischen uns spürte, nannte unsere einzige Tochter nach Kauna. Das war eine Überraschung. Ich war erfreut über diese Geste. Ich fand keine Worte, ihm zu danken. Von nun an nannte ich Kauna „omumwandje" (mein Kind), und sie sollte mich „meme" (Mutter, auch Tante) nennen...

 

Neshani Andreas

 

Auszug aus „The Purple Violet of Oshaantu" von Neshani Andreas, „African Writers Series", London 2001. Der Auszug wurde übersetzt von Hein Möllers.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.