Kenny Motsamai: Keine Haftentlassung ohne Freiheit

Heft 2/2016

Südafrika

IN SÜDAFRIKA SITZEN HEUTE NOCH SCHWARZE POLITISCHE GEFANGENE IN HAFT. Etliche Kämpfer der APLA, des bewaffneten Arms des Pan Africanist Congress (PAC), sind in den 1980er Jahren vom Apartheidregime verhaftet und verurteilt worden. Die ANC-Regierung verweigert ihnen den politischen Status und sieht sie als gewöhnliche Kriminelle. Der frühere APLA-Kämpfer Kenny Motsamai besteht darauf, ein politischer Gefangener zu sein. Eine von der Regierung angebotene Freilassung unter harten Auflagen lehnt er ab, für ihn kommt nur eine die bedingungslose Entlassung aus dem Gefängnis in Frage. Über 80 Prozent seiner Haftzeit verbrachte er in den Händen derjenigen, denen er zur Macht verhalf, nachdem das Apartheidregime die politischen Ämter verlassen hat....

 

Sabelo Sibanda

Der Autor ist Jurist und war jahrelang in der Menschenrechtsarbeit tätig.
Die ausführliche englische Textversion erschien in Pambazuka News issue 760, 3.2.2016

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.