Der politische Kampf mit multinationalen Rohstoffkonzernen

Heft 3/2016

Sambia

SAMBIA WIRD AM 11. AUGUST 2016 EINE NEUE REGIERUNG WÄHLEN. Die Menschen sind von der Patriotic Front unter Präsident Edgar Lungu enttäuscht. Experten vermuten einen Wahlsieg der Oppositionspartei United Party for National Development. Damit würde das Land seinen dritten Parteiwechsel ohne Blutvergießen erleben – eine beachtliche Leistung in der politischen Landschaft Afrikas. Doch was bedeutet das für das Verhältnis von Politik und multinationalen Rohstoffkonzernen? ...

 

Esther Uzar

 

Die Autorin hat in Bayreuth studiert und beendet nun an der Universität Basel ihre Doktorarbeit über Politik und Gewerkschaften im Schatten von Rohstoffkonzernen in Sambia.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.