Flucht und Migration

Heft 5/2013

Südafrika/Simbabwe

BIS ZU ZWEI MILLIONEN MENSCHEN SIND IM LETZTEN JAHRZEHNT AUS SIMBABWE NACH SÜDAFRIKA AUSGEWANDERT. Die Kontroversen über Simbabwer/-innen in Südafrika motivierten den dortigen Präsident Jacob Zuma, die Ergebnisse der Parlaments- und Präsidentschaftswahlen im Nachbarland Simbabwe Ende Juli 2013 anzuerkennen.

 

Kernpunkte der politisch und emotional aufgeladenen Auseinandersetzungen sind die beruflichen Kompetenzen und ökonomischen Leistungen der Simbabwer/-innen in Südafrika, ihre rechtliche Lage sowie die Bedrohung durch xenophobe Gewalt. Menschen aus Simbabwe, die in Südafrika arbeiten, sind eine tragende Säule der wirtschaftlichen Entwicklung...

 

Rita Schäfer

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.