Neues zum Tod in Ndola

Heft 6/2013

Südliches Afrika

DAG HAMMARSKJÖLD KAM 1961 UNTER NICHT GEKLÄRTEN UMSTÄNDEN UMS LEBEN. Das Flugzeug des UN-Generalsekretärs stürzte in der Nacht vom 17. zum 18. September 1961 beim Anflug auf Ndola, einer Minenstadt im damaligen Nordrhodesien (dem heutigen Sambia), ab. Mit ihm starben fünfzehn Begleiter. Hammarskjöld befand sich auf einer Mission zur Lösung des Bürgerkrieges im Kongo. Inzwischen hat eine unabhängige private Untersuchungskommission weitere Details über die möglichen Ursachen des Absturzes erforscht und fordert eine Aufnahme neuer Untersuchungen.

 

Henning Melber

 

Der Autor ist Senior Adviser und emeritierter Direktor der Dag Hammarskjöld Stiftung in Uppsala/Schweden und Extraordinary Professor an der University of Pretoria und der University of the Free State in Bloemfontein.

 

Zum gleichen Thema:

Henning Melber: Tod in Ndola, afrika süd 3/2013

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.