Blick zurück im Zorn mit Kroll

Heft 5/2017

Mosambik

DER BUCHPRÜFUNGSBERICHT ZU DEN GEHEIMEN SCHULDEN MOSAMBIKS. Unter dem damaligen Präsidenten Armando Guebuza hatte Mosambik 2016 geheime Schulden in Höhe von 2,2 Mrd. US-Dollar gemacht (s. afrika süd Nr. 4, 2016). Auf Drängen des Internationalen Währungsfonds und der Geberstaaten, die ihre Entwicklungshilfe und Kredite bis zur vollständigen Aufklärung der illegalen Schulden einstellten, wurde mithilfe Schwedens eine internationale Buchprüfung finanziert.

 

Nach zweimaligen Verschiebungen wurde der Bericht der Buchprüfer, als Kroll-Bericht bekannt, am 24. Juni 2017 in zunächst stark gekürzter Form veröffentlicht. Dem Wirtschaftsprüfungsunternehmen Kroll wurden bei aller Pflicht zu einer sorgfältigen Prüfung kaum Informationen übergeben. Es kann den Steuerzahlern Mosambiks nicht einmal die grundlegendsten Fragen beantworten: Wo ist das Geld? Wer erhielt wieviel? Wie wurde das Geld eingesetzt, zu welchem Zweck und Ziel? Die Antwort ist immer Schweigen. ...

 

Gottfried Wellmer

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.