AngolaBotswanaDR KongoLesothoMadagaskarMalawiMauritiusMosambikNamibiaSambiaSeychellenSimbabweSüdafrikaSwasilandTansania

Lesotho

KÖNIGREICH IN DEN WOLKEN

 

Foto: Brigitte Reinhardt

»Staat und Verwaltung

»Wirtschaft

»Chronologie

Als "Dach Afrikas" wird es gerne bezeichnet: das Königreich Lesotho, eine kleine, gebirgige Enklave inmitten der Republik Südafrika. Eine Festung auch, in der der legendäre König Moshoeshoe zu Beginn des 19. Jahrhunderts die verschiedenen Sotho-Gruppen gegen die Expansionsbestrebungen des Zulu-Herrschers Shaka vereinte. Er konnte sein Reich auch gegen die burischen Republiken behaupten, stellte sich dann aber im britisch-burischen Konflikt unter britischen Schutz.

Nach dem Ende der Apartheid in Südafrika ist Lesotho dabei, seine Rolle in einer veränderten Region neu zu definieren. Die Wirtschaft ist ganz auf das Nachbarland ausgerichtet. Bis zur Hälfte der Erwerbstätigen arbeitet in Südafrika. Der wichtigste Exportartikel ist Wasser. Im Hochland entspringen viele große Flüsse. Ihre Wasser werden in einem umfangreichen, aber auch sozial wie ökologisch umstrittenen Dammsystem gesammelt und nach Gauteng, dem wirtschaftlichen Kernland Südafrikas, geleitet.

 

»zurück zur Übersicht Länderberichte


»giz-LPortal Lesotho

Editorial: Visionäre Wirtschaftspolitik statt neoliberaler Voodoo-Zauber +++ Südafrika: Zuma-SOS: „Mayday, Mayday!“ +++ Südafrika: Es hagelt Gupta-Mails +++ Südafrika: Lebhafte politische Debatten +++ Südafrika: Marikana-Massaker – 5 Jahre später +++ Südafrika: Frei geboren? +++ Südafrika: Mehr als nur ein „Israelkritiker“ +++ Südafrika: Solidarität mit palästinensischen politischen Häftlingen im Hungerstreik +++ Südafrika: Eine ganz persönliche Geschichte der Apartheid +++ Südliches Afrika: Patrick van Rensburg +++ Namibia: Patriot im positiven Sinne +++ DR Kongo: Lucha continua +++ Swasiland: Moderne Reformatoren +++ Afrikapolitik: Deutsche Afrikapolitik im Vorwärtsgang? +++ Afrikapolitik: G20 und Afrika: Bereit zu einer dauerhaften Partnerschaft? +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Wahlen in Angola: Die Elite wird nervös +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Trotz Rücktritts wohl kein Ende des „Systems dos Santos“ in Sicht +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Der 27. Mai 1977 und das Klima der Angst in Angola +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Ein Wandel tut not +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Wahlen im Zeichen der Angst +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Der Unmut wächst +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Rappen gegen das Regime +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Der Kambwá-Hund bringt uns alle um +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Der Vertreibung und den Folgen des Klimawandels schutzlos ausgeliefert +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Ende der Öl-Bonanza +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Gelegenheit macht Diebe +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Zur Schau gestellter Luxus +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Angola mischt im Kongo mit +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Von gesund kaum die Rede +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Wegweisendes Urteil +++ afrika süd-Dossier: Angola vor den Wahlen: Fantastisch und doch wahr +++