Heft 2/2019, afrika süd-Dossier: Paradise Watch

Von Entwicklungsfonds und namibischen Söhnen

Die zweite Ausgabe von "Paradise Watch" widmet sich im ersten Teil Namibia. Die Paradise und Panama Papers offenbaren haarsträubende Verbindungen der namibischen Wirtschaft zu Offshore-Geschäften und zur Mafia. Hauptprotagonisten sind die Söhne eines Mafia-Chefs, eines Rennfahrers und eines Präsidenten. Auch mit von der Partie: ein russischer Oligarch, der mit dubiosen Landdeals von sich reden machte.

Im zweiten Teil geht es um Entwicklungshilfe für Steuerparadise und die Geschäfte mit Entwicklungsfonds.

  • Steueroase Namibia?
    Eine Einführung von Daniel Düster
  • Die Geschäfte der Söhne
    von Hannah Würbel und Daniel Düster
  • Entwicklungshilfe für Steuerparadiese
    Kleine Anfragen an die Bundesregierung
  • Investmentsfonds übernehmen Entwicklungspolitik
    Der AATIF-Fonds als Entwicklungsfianzierung für die Agrarindustrie Sambias, von Roman Herre

Download Dossier Paradise Watch 2/2019: Von Entwicklungsfonds und namibischen Söhnen

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.