Heft 2/2024, Gastkommentar

Die Macht des Volkes

Antiautoritäre Bewegungen auf dem Kontinent kämpfen nicht nur für die Demokratie, sondern denken sie dabei auch neu.
Von Daniel Paget

Um die Jahrtausendwende, als die Übergänge zur Demokratie noch frisch in Erinnerung waren, brach eine akademische Debatte aus. Claude Ake, ein nigerianischer Politikwissenschaftler, argumentierte, dass die Völker Afrikas Demokratie mit „wirtschaftlichen Rechten" verbänden, während der ghanaische Wissenschaftler Emmanuel Gyimah-Boadi und seine Mitautor:innen anhand von Umfragedaten zeigen konnten, dass Menschen die Demokratie mit liberalen Begriffen konzeptualisierten: freie Wahlen, politische Rechte und Selbstbestimmung des Volkes. ...

Daniel Paget ist Dozent für Politikwissenschaft an der University of Sussex (UK).
Sein Beitrag erschien am 8.2.2024 auf africasacountry
Übersetzt aus dem Englischen.
https://africasacountry.com/2024/02/towards-peoples-power

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.