Heft 3/2021, Südafrika

Waterblommetjie: Delikatesse und Zukunftspflanze

ALS SYMBOL DER SÜDAFRIKANISCHEN KULTUR ist die Wasserähre oder Waterblommetjie seit Jahrhunderten fester Bestandteil in Liedertexten, der Literatur und natürlich in der südafrikanischen Küche.

Das Wort „Waterblommetjie" kommt aus dem Afrikaans und bedeutet schlicht Wasserblume. Das zweijährige Wasserährengewächs (Aponogeton distachyos) hat sein natürliches Verbreitungsgebiet in den Gewässern, Teichen und Sümpfen am Westkap Südafrikas. Sie gedeiht am besten in trockenem mediterranem Klima (gemäßigten Winterregengebieten) und wird häufig als Ergänzung zu anderen Pflanzenkulturen wie Weizen oder Wein angebaut. Die schmalen, ovalen Blätter der Waterblommetjie wachsen in Y-förmigen Rispen, die deutlich aus dem Wasser ragen, typischerweise in den Wintermonaten von Juni bis September. Während der Trockenzeit versetzt sich die Pflanze in einen Ruhezustand, um gleich mit den ersten Regentropfen erneut auszutreiben.

...

Werner Engelskirchen

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.