Heft 5/2021, Südafrika: Plünderungen

Große Hilfsbereitschaft

FREIWILLIGE REPARIEREN GEPLÜNDERTE MÄRKTE IN SOWETO. Die Unruhen und Plünderungen im Juli haben Teile Sowetos über Nacht verwüstet zurückgelassen. Einige Geschäftsinhaber:innen haben alles verloren, doch es zeigte sich auch schnell eine große Hilfsbereitschaft der Menschen.

„Wir waren nicht hier, als die Plünderungen stattfanden. Ich denke immer wieder, wenn ich doch früher gekommen wäre, hätte ich vielleicht meine Sachen retten können. Es wird Jahre dauern, bis ich alles wieder aufgebaut habe", sagt Mampho Lesoana. Ihr Geschäft wurde während der Unruhen in Gauteng im Juli geplündert. Lesoana ist Schneiderin und betreibt seit 2008 ein eigenes Geschäft auf dem Händlermarkt am Kliptown-Taxistand in Soweto, einer Townshipsiedlung in Johannesburg. Sie erzählt, dass sie mehr als ein Jahrzehnt gebraucht hat, um sich ihr Geschäft aufzubauen. Durch die Plünderungen hat sie nun ihr Inventar im Wert von etwa 20.000 Rand (ca. 1190 Euro) verloren. ...

Masego Mafata

Der Beitrag erschien am 5. August 2021 auf GroundUp
http://www.groundup.org.za/article/volunteers-revamping-markets-looted-soweto/

Sie möchten gerne weiterlesen?

Bestellen Sie das Einzelheft oder ein Abonnement von afrika süd.